Praktisches Jahr

Praktisches Jahr Wir freuen uns auf Ärztinnen und Ärzte, die ihr praktisches Jahr im Waldkrankenhaus Eisenberg absolvieren möchten. Dabei wissen wir, wie wichtig gerade diese Zeit für Sie als angehenden Arzt ist.

Deshalb unterstützen wir Sie, wo immer wir können, nehmen uns Zeit und geben Ihnen Freiräume, Erfahrungen im Klinikalltag zu sammeln. Sie betreuen eigene Patienten, erheben Anamnesen, stellen Diagnosen, erarbeiten Therapiepläne oder assistieren bei Operationen. Dabei haben wir immer ein offenes Ohr für Sie.

Lehrstuhl für Orthopädie gehört zum Projekt „PJ Plus“


Unser Haus führt den Titel: „Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena“. Bisher galt dieser ausschließlich für die Klinik für Orthopädie; nun auch für die Bereiche Anästhesie, Chirurgie und Innere Medizin. Künftig werden wir in Eisenberg 18 PJ-Plätze für Medizinstudenten in allen Abteilungen des Waldkrankenhauses Eisenberg anbieten. Die Studierenden können sich dort auf eine über das erforderliche Maß hinausgehende Exzellenz in der Betreuung einstellen. Denn der Lehrstuhl für Orthopädie trägt jetzt das Siegel „PJ+“. Das Projekt der Universität Jena wird im Rahmen der Initiative "ProQualitätLehre: Förderung der Lehr-, Betreuungs- und Evaluationskultur an der FSU Jena" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt. Es soll das praktische Jahr für Studierende sinnvoller und angenehmer machen; unter anderem durch:

  • Mentoring: Jeder PJler erhält einen individuellen Mentor für sein Tertial, der eine gute Betreuung sicherstellt und den Lernprozesses begleitet.
  • PJ-Wegweiser: Die Studierenden bekommen eine Broschüre mit organisatorischen Hinweisen, spezifischen Informationen zur Klinik bzw. Station und Hilfestellungen zum Lernen, die bislang überwiegend dezentral vorgehalten werden.
  • Mini Clinical Evaluation Exercise: Reflektion des Ausbildungsstandes der Studierenden durch eine formative, mündliche-praktische Beurteilung.
  • Regelmäßige Treffen der PJ-Verantwortlichen: Beispielsweise zur Diskussion von Evaluationsergeebnissen und Entwicklung von Zusatzkursen passend zum PJ (z.B. klinikübergreifende PJ-Seminare)

Ansprechpartner für PJler im Waldkrankenhaus Eisenberg ist Dr.med. Marcel Schulze. Der Assistenzarzt der Orthopädie und Unfallchirurgie ist seit Anfang 2010 im Haus. „Während des PJs finden Leistungsüberprüfungen statt, die dem Studenten ein Feedback über seinen Leistungsstand geben. Die Mentoringgespräche werden dokumentiert und von beiden Seiten ausgewertet. Die Ausbildung im Praktischen Jahr bekommt so eine gute Struktur“, so Dr. Marcel Schulze. „Bei unseren Studenten kommt das neue Programm super an.“ Ziel ist es, dass die Medizinstudenten bestmöglich und vergleichbar gut auf den Berufseinstieg vorbereitet werden. Mit dem Programm PJ+ ist das am Waldkrankenhaus Eisenberg gewährleistet.

viagra home office in canada acheter du viagra au maroc tenormin buy online point de vente de viagra best place to buy nolvadex forum acheter du viagra en ligne france buying clomid online from uk where to buy azithromycin or doxycycline cialis rezeptfrei frankreich kamagra jellys kaufen